Telekommunikation

Intelligente Telekommunikation im Smart Home

Musik, Videos und Daten im ganzen Haus verteilen, telefonieren und im Internet surfen: Moderne Telekommunikation macht all das möglich. Neben dem Internetzugang kommt dabei in erster Linie der Telefonanlage eine Schlüsselrolle zu. Lesen Sie hier, wie Sie die Telekommunikation im Smart Home optimieren und welche Technik Sie dafür benötigen.

Telekommunikation über das Internet

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Telefonanlagen: analoge und digitale. Analoge Systeme bieten lediglich eine Telefonleitung – zu wenig für heutige Ansprüche an die Telekommunikation und darum ein Auslaufmodell. Zu den deutlich komfortableren Lösungen zählt vor allem Voice over Internet Protocol (VoIP), das digitale Telefonieren via Internet.

VoIP ermöglicht eine Vielzahl von Telefonanschüssen. So können alle Mitglieder des Haushalts bequem und parallel mit eigener Rufnummer telefonieren, makeln und anklopfen sowie Gespräche halten und hausintern übergeben oder auf das Handy weiterleiten. Die Steuerung des gesamten Telefonnetzes übernimmt dabei die Telefonanlage.

Im Prinzip reicht dafür eine einfache DECT-Basisstation mit einem normalen ISDN-Anschluss. Allerdings muss die Basisstation in der Lage sein, mehrere Mobilteile mit unterschiedlichen Nummern zu dirigieren. Wesentlich leistungsfähiger sind IP-basierte Anschlüsse. Viele Telefonanbieter haben bereits auf diese Technik umgestellt oder planen diesen Schritt für die nahe Zukunft.

Die Vorteile einer modernen Telefonanlage

Die Telekommunikation der Zukunft läuft nur noch über das Internet. Das bietet eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • Die Übertragungsqualität ist gegenüber analoger Telefonie deutlich besser.
  • Der Nutzer kann mit entsprechender Hard- und Software von jedem beliebigen Internetzugang aus telefonieren, also nicht nur von zu Hause aus.
  • Die persönlichen Anschlusseinstellungen der Telefonanlage wie Rufweiterleitung und Anrufbeantworterfunktion lassen sich einfach über das Internet konfigurieren.
  • Die Konditionen für das Telefonieren via Internet sind sehr günstig.
  • Alle Bewohner eines Haushalts können gleichzeitig mit separater Rufnummer und eigenem Endgerät telefonieren.

WLAN-Telefon als neuer Standard

Damit auch Sie in den Genuss dieser Vorteile kommen, benötigen Sie drei Dinge:

  • einen Internetanschluss, zum Beispiel per Kabel oder DSL
  • ein internetfähiges Telefon. Dazu zählen die meisten schnurlos betriebenen DECT-Telefone und WLAN-Telefone
  • einen Telefon-Router, an den die Endgeräte angeschlossen werden

Experten sagen voraus, dass das WLAN-Telefon schon bald Standard sein wird. Damit es funktioniert, ist zusätzlich ein Telefon-Router mit eingebauter WLAN-Funktion notwendig. Fehlt eine solche Funktion, hilft ein VoIP-Adapter (ab rund 40 Euro erhältlich). Er macht Ihre Telefonanlage fit für die Telekommunikation der Zukunft.